Seite wählen

Smart

Automation

Offene, Microservice-basierte App-Plattformen für Smart Automation erobern die Automatisierung und damit den Kernbereich der Fertigungsindustrie. Eine spannende Mischung aus IT- und Automation-Anbietern schickt sich an, die starren Verdrahtungen und programmierten Verbindungen, die gesamte Kommunikation zwischen Mensch und Maschine, und vor allem die gesamte Wertschöpfung auf skalierbare und zugleich höchst sichere digitale Füße zu stellen.

Smart Automation  – offen für Apps von Kunden und Partnern

Smart Automation Lösungen sind offen für Ergänzungen, Anpassungen und Zusatzentwicklungen. Die Nutzung der Plattformen gibt den Kunden die Sicherheit, ohne Umstände und komplizierte Verträge eigene Apps zu entwickeln und die Plattformen schnell und sicher um sinnvolle Funktionalitäten zu erweitern.

Diese Plattformen erlauben den Kunden umfassende Agilität, denn containerisierte Apps lassen sich in einem Bruchteil der Zeit herkömmlicher Software testen und implementieren. Die Funktionalität der gesamten Plattform ist davon unberührt. Downtime ist weitgehend ausgeschlossen.

Für Details zu Funktionsumfang und Besonderheiten der einzelnen Plattformen siehe Kurzinfo und zugehörige Unterseiten.

Offene Plattformen

Bosch Rexroth: ctrlX AUTOMATION

Contact Software: Contact Elements

German Edge Cloud: ONCITE DPS

KEBA Industrial Automation: Kemro X

Lenze SE: Nupano

Phoenix Contact: PLCnext Technology

Siemens: Industrial Operations X

WAGO: WAGO ctrlX OS und WAGO OS

Weidmüller: easyConnect

ctrlX AUTOMATION

Das Linux-basierte Betriebssystem ctrlX OS von ctrlX AUTOMATION ist nach IEC 623443 zertifiziert und Hardware-unabhängig.

Zusätzliche Sicherheit bietet die Plattform durch integriertes User- und Rechtemanagement sowie eine Sicherheits-Zertifizierung der Apps und des Zugriffs auf den ctrlX Data Layer.

Im ctrlX Store wird eine schnell wachsende Zahl von Apps bereitgestellt. Die Partnerwelt ctrlX World ist Teil des Ökosystems und erweitert ctrlX AUTOMATION um Hardware und Apps.

Das Lizenzmodell sieht – je nach Softwareprodukt – einmalige, monatliche oder jährliche Zahlungen vor.

CONTACT Elements for IoT

Die Plattform läuft auf Linux, Kubernetes und Windows. Bezüglich der Sicherheit bietet sie übliche Mechanismen auf Protokoll- und Applikationsebene und deckt allgemeine Industriestandards wie BSI-Empfehlungen und branchenspezifische Auflagen ab.

Neben einer eigenen Infrastruktur setzt Contact Software aktuell auch auf Microsoft Azure und AWS, ist aber grundsätzlich unabhängig von bestimmten Anbietern.

CONTACT Elements for IoT wird als Software as a Service sowie monatlich oder jährlich lizenziert.

ONCITE DPS

ONCITE DPS ist die cloud-native Technologie- und Digitalisierungsplattform von German Edge Cloud auf Linux-Basis, mit Red Hat OpenShift realisiert.

Bei Rittal, Schuler und weiteren Kunden dient sie zum Management der Fertigung und sorgt für Datenvernetzung und Transparenz.

Für die Sicherheit der Plattform gelten die erhöhten Vorkehrungen von OpenShift.

Neben der eigenen Infrastruktur setzt ONCITE DPS auch auf die Angebote von AWS, IBM und Red Hat, ist aber technologisch unabhängig.

Das Lizenzmodell ist Software as a Service.

KEMRO X

Kemro X bietet auf Basis von Linux und Kubernetes ein eigenes Betriebssystem, das Kunden auch für Fremdhardware nutzen können. Die  Plattform ist modular aufgebaut. KEBA legt Wert auf ihre einfache Anwendung. 

Unterstützt wird eine Vielzahl von Entwicklungsumgebungen und Programiersprachen.

An Infrastrukuren unterstützt Kemro X Microsoft Azure und AWS.

Neben Software as a Service sind Softwarelizenzen jährlich und pro Gerät möglich.

NUPANO

NUPANO ist eine Linux-basierende Plattform. Für containerisierte Apps beliebiger Herkunft und Programmierung bietet Lenze Deployment und Softwaremanagement in der NUPANO Cloud.

Für die Security bietet Lenze verschlüsselte Kommunikation, verschlüsselte Dateiablage, Public Key Infrastructure, Secure Pairing (zwischen Cloud und Edge-Gerät), User Management und Zwei-Faktor-Authentifizierung.

NUPANO nutzt AWS als Infrastrukturanbieter.

Die Plattform kann entweder als Software as a Service oder jährlich lizenziert werden.

PLCnext Technology

Die Linux-basierte Plattform PLCnext Technology unterstützt die Entwicklung von Apps mit PLCnext Engineer bei freier Wahl von Programmiersprachen, auch Hochsprachen.

PLCnext Control wurde nach IEC 62443-4-1 und IEC 62443-4-2-SL2 und weitere Methoden zum Security Management zertifiziert.

PLCnext Control kann neben der eigenen PROFICLOUD auf Microsoft Azure, AWS oder Google Cloud zugreifen.

Der Funktionsumfang der PLCnext Control kann mittels Software Add-ins oder Apps aus dem PLCnext Store variabel angepasst werden.

Industrial Operations X

Die Plattform basiert auf Linux und Kubernetes und ist ein Element der Unternehmenssoftware Siemens Xcelerator. Separat lizenziert wird auch die direkt auf den Shopfloor ausgerichtete Lösung Opcenter X.

Siemens bietet auf den verschiedenen Ebenen der Gesamtplattform eine breite Palette an Security-Prozessen.

Neben der eigenen auf MindSphere basierenden Cloudlösung Insights Hub unterstützt Siemens Microsoft Azure, AWS, IBM und Red Hat.

Die Lizenzmodelle umfassen Software as a Service, Jahreslizenz und Einmalzahlung.

WAGO ctrlX OS und WAGO OS

WAGO bietet zwei Linux-basierte Plattformen.

Als System- und Technologiepartner von Bosch Rexroth entwickelt WAGO ctrlX OS weiter und setzt es ein.

WAGO OS ist eine eigene Plattform, die ebenfalls auf echtzeitfähigem Linux basiert. Hier können neben Lösungen aus dem Netzwerk der WAGO Solution Provider und IoT Partner auch Open Source Lösungen etwa vom Docker Hub oder Eigenentwicklungen z.B. in CODESYS genutzt werden. Beide Plattformen lassen sich für das Portfolio der Serie 750 nutzen.

Security nach IEC 62443-4-2 und dem europäischen Cyber-Resilience Act (CRA).

Lizenzen monatlich, jährlich oder per Einmalzahlung.

easyConnect

Die Plattform easyConnect von Weidmüller bietet ein eigenes Linux/Kubernetes-basiertes Betriebssystem u-OS, das Dritte auch für Fremdhardware einsetzen können.

App-Entwicklung wird in diversen Enticklungsumgebungen und dem Engineering-Portfolio u-create unterstützt.

Sicherer Zugriff auch auf entfernte Anlagen und Maschinen über u-link. Security umfasst Rollen- und Rechte-Konzept.

easyConnect bietet eine eigenständige Infrastruktur.

Neben Software as a Service gibt es Monats- und Jahreslizenzen.

Aktuelles zu Smart Automation

Kostenfreie Anmeldung

Ihr Unternehmen hat auch eine Smart Automation-Plattform, die hier noch nicht aufgeführt ist? Dann melden Sie sich bei uns mit einer kurzen Erläuterung der Lösung. Sie bekommen dann den Zugang zu unserer Online-Umfrage. Sobald die Antworten bei uns eingegangen sind, nehmen wir die Lösung in unsere Übersicht auf.

Ihre Beteiligung an der Übersicht ist mit keinerlei Kosten verbunden.

Datenschutzhinweis

5 + 12 =