Mit RiPanel lassen sich individuelle Schaltschränke nebst Zubehör online konfigurieren und mit Live-Preisauskunft bestellen.

Anlagenplaner und Konstrukteure benötigen auch für individuelle Schaltschränke einfache Konfiguratoren, die Zubehör, Plausibilitätsprüfungen und 3D-Visualisierung einschließen. Das bietet Rittal jetzt mit RiPanel. Aus Bibliotheken kommen vordefinierte Bohrbilder, und der Online-Shop ist direkt angebunden. Außerdem können Nutzer individuelle Ausbrüche importieren und platzieren. RiPanel wird von Rittal als leistungsfähiges Konfigurations-Tool mit einfacher Bedienung, hoher Transparenz und Durchgängigkeit über den gesamten Engineering-, Bestell- und Fertigungsprozess hinweg vorgestellt.

Ausbrüche lassen sich übersichtlich in 3D platzieren. Der Anwender sieht räumlich genau, wo seine Ausbrüche im Verhältnis zu anderen Bauteilen des Schranks liegen.

Eine mitlaufende Stückliste der Komponenten zeigt die jeweils ausgewählten Teile und über Anbindung an den Online-Shop die entstehenden Gesamtkosten. Der Nutzer sieht auch bei Fertigung und Montage durch Rittal, was seine aktuelle Zusammenstellung kostet.

Integrierte Plausibilitätsprüfungen verhindern bereits in der Planungsphase mögliche Fehlbestellungen oder Fehlkonstruktionen. Alle Daten werden in RiPanel gespeichert und sind für Folgeprojekte einfach nutzbar, auch im Fall von Modifikationen.

Der virtuelle Prototyp des geplanten Schaltschranks lässt sich zur weiteren NC-Bearbeitung an Fertigungsautomaten übergeben, beispielsweise an die Perforex MT. Die Daten können auch an die neue Fertigungssteuerung RiPanel Processing Center übergeben werden. (Bild Rittal)