Cideon bietet mittelständischen Maschinen- und Anlagenbauern mit Cideon Enify für den Störfall eine neue Softwarelösung im SaaS-Mietmodell. Sie gestattet Maschinenbauer und Operator, sich weltweit in Echtzeit visuell miteinander austauschen.

Cideon will mit der neuen Lösung erreichen, dass Fehler und Störfälle im Live-Betrieb einer Maschine oder Anlage sofort behoben werden können, und zwar global, digital und ohne Reisen von Servicemitarbeitern.

Stephan Kranz, Leiter Special Projects bei Cideon, wird in der Pressverlautbarung dazu so zitiert: „Die Software unterstützt weltweit agierende Maschinenbauer, die derzeit vielfältigen Reisebeschränkungen im globalen Markt zu umgehen. Zugleich vernetzt sie Maschinenlieferant und Betreiber enger miteinander, und das auf internationalem Parkett.“

Enify soll – so Cideon – den Kunden auch helfen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu steigern. Etwa durch neue Service-Konzepte im After-Sales-Geschäft.

Im ersten Schritt funktioniert die App wie ein Messengerdienst mit Videofunktion. Bilder oder Videos einer Maschine bzw. Anlage lassen sich per Tablet, Smartphone oder PC teilen. Das Besondere: Per Live-Pointer auf Basis von AR-Technologie kann der Anwender Bereiche der Anlage markieren und kennzeichnen. Und über eine Zeichnungsfunktion kann der Servicetechniker dem Operator in Echtzeit Arbeitsanweisungen zur Reparatur oder Instandhaltung der Maschine geben. Alle Servicefälle werden automatisch in der Cloud gespeichert und dokumentiert.

Für die seit dem 1. Juli verfügbare Softwarelösung plant Cideon bereits in Kürze, CAD-Systeme wie auch ERP-Lösungen anzubinden. Dann lassen sich Stücklisten in Systemen wie SAP abgleichen oder Shopsysteme verbinden.

Kunden und Interessenten sind aufgerufen, als Pilotkunden die Weiterentwicklung aktiv mitzugestalten. Die Software-Lösung soll die Praxisanforderungen abbilden, die der Mittelstand benötigt. Neue Technologien wie Augmented Reality und Smart Glasses sind dabei ebenfalls im Blick der Entwickler.

Bilder: © Cideon